Telefonsex mit Wichsanleitung - Titelbild

Telefonsex mit Wichsanleitung – heftiger abspritzen

Abspritzen ist beim Telefonsex über unsere Sexhotline garantiert. Dafür sorgen unsere Telefonsexhuren mit ihrer naturgeilen Art und obszönem Dirty Talk. Wenn du allerdings richtig heftig abspritzen willst, musst du Telefonsex mit Wichsanleitung probieren. Das zieht dir echt die Schuhe aus. Hast du Überdruck und willst dich davon befreien lassen? Dann schnell die Sexhotline anrufen.

Wieso Wichsanleitungen bei Telefonsex so geil sind

Telefonsex an und für sich ist bereits eine richtig geile Sache. Wenn eine heiße Frau mit Sex in der Stimme lustvoll während der Selbstbefriedigung für dich stöhnt oder dich gekonnt mit schamlosem Dirty Talk an den Rande des Wahnsinns bringt. Noch geiler ist es allerdings, wenn sie dir beim Telefonsex Wichsanleitungen gibt. Generell sind Wichsanweisungen äußerst beliebt. Bei Google wird jeden Monat mehrere Zehntausend Mal danach gesucht. Männer stehen darauf, von sexy Frauen zum Wichsen angeleitet zu werden. Dass und warum die live mehr Spaß machen als über ein Video, haben wir in diesem Artikel erklärt.

99 Cent Telefonsex - erstes Bild

Telefonsex mit Wichsanweisungen ist die perfekte Kombination. Du wirst nämlich in Echtzeit von einer Frau zur Selbstbefriedigung angeleitet, die dich über den Telefonsex bereits etwas kennenlernen konnte. Dadurch kann sie bei der Wichsanleitung besser auf deine individuellen Vorlieben eingehen. Sie weiß genauer, was dich sexuell kickt.

Konkret sind Wichsanleitungen während Telefonsex deshalb so geil, weil sie a) nahtlos in den Fluss der anderen Praktiken wie Dirty Talk, erotische Rollenspiele und Stöhnen am Telefon eingebunden werden können, weil sie b) wie Wichsanweisungen generell mit dem Spannungsfeld zwischen Kontrolle und Kontrollverlust spielen und weil sie c) dein Hirn so richtig ficken.

Lass uns diese drei Aspekte jeweils etwas genauer besprechen.

Nahtlos vom Dirty Talk zur Wichsanweisung

Telefonsex ist im Grund die Sammelbezeichnung für verschiedene Techniken, die von den Gesprächspartnern genutzt werden, um sich gegenseitig sexuell zu erregen und zum Höhepunkt zu bringen. Dazu gehört Dirty Talk genauso wie Stöhnen am Telefon und erotische Rollenspiele sowie der Austausch von sexuellen Erfahrungen und Fantasien – und eben Wichsanweisungen. Der Übergang von einer Praktik zur anderen ist fließend. So kann Dirty Talk durchaus Handlungsanweisungen beinhalten, die sich nicht auf ein Rollenspiel im Kopfkino beziehen, sondern real umgesetzt werden sollen. Damit ist die Grenze zur Wichsanleitung beim Telefonsex schon überschritten.

Was meinen wir damit?

Stell dir vor, eine Frau sagt in lüsternem Tonfall am Telefon zu dir: „Na, du bist ja eine richtig geile Drecksau, was?“

Handy Telefonsex live - erstes Bild

Das ist klassischer Dirty Talk.

Als Nächstes sagt sie schließlich in strengem Ton: „Ich will, dass du deinen prallen Ständer hart für mich wichst – jetzt!“

Das ist immer noch Dirty Talk, aber eben auch bereits eine Wichsanweisung.

Wenn sie nun fortfährt, dir genau(er) zu befehlen, wie du deinen Penis wichsen sollst, ist das eine klassische Wichsanleitung.

Dasselbe gilt für Stöhnen am Telefon, Rollenspiele und den Austausch sexueller Erfahrungen bzw. Fantasien. Alles ist Bestandteil von Telefonsex und aus allem kann eine Wichsanweisung und damit im weiteren Schritt eine Wichsanleitung werden. Letztere ist nämlich nichts weiter als eine Serie von Wichsanweisungen.

Das bedeutet, du weißt erstens nie, wann eine Wichsanweisung kommen wird. Das macht den Telefonsex unvorhersehbar und damit spannend. Zweitens schaukeln sich die verschiedenen Techniken gegenseitig hoch. Wenn du zuerst mit Stöhnen am Telefon oder Dirty Talk aufgegeilt wurdest, entfaltet eine Wichsanleitung größere Kraft, als wenn sie gewissermaßen nüchtern zum Einsatz gekommen wären. Es ist ein wenig wie beim Vorglühen vor einer Party. Die kickt mehr, weil man bereits angeheitert dorthin kommt.

Drittens werden Wichsanleitungen beim Telefonsex wie gesagt gegeben, um real ausgeführt zu werden. Sie sind damit die einzige Praktik, die du tatsächlich spüren kannst. Dirty Talk kann intensive Emotionen auslösen, aber letztlich sind es bloß Worte – wenn auch welche mit Wucht. Erotische Rollenspiele finden lediglich im Kopfkino statt. Eine Frau beim Stöhnen zu belauschen, ist zwar ebenfalls erregend, aber eben nur Lauschen. Selbiges gilt für den Austausch von Sexerfahrungen und erotischen Fantasien – alles Worte, lauschen, reden. Wichsanweisungen dagegen sind anders.

Womit wir beim zweiten Aspekt wären …

99 Cent Telefonsex - zweites Bild

Wichsanleitung – Spiel mit der Kontrolle

Wenn eine Frau dir beim Telefonsex Wichsanleitungen gibt, ist das ihr Versuch, über Worte deine Hand bei der Selbstbefriedigung zu steuern. Sie kann nicht durchs Telefon greifen und dir einen runterholen. Also muss sie sich über ihre Worte deiner Hand bemächtigen. Du führst ihre Anweisungen aus. Dadurch soll sich das Wichsen so anfühlen, als würdest du dir nicht selbst einen runterholen, sondern von ihr gewichst werden.

Wenn sie das gut genug macht, dir also gute Wichsanweisungen beim Telefonsex gibt, dann fühlt es sich tatsächlich so an, als würdest du dich nicht selbst befriedigen, sondern von einer anderen Person den Penis gewichst bekommen. Wie jeder Mann weiß, ist das eine total geile Erfahrung – zumindest wenn die Person weiblich und attraktiv ist. Ergo ist Telefonsex mit Wichsanleitung die ultimative Kombination, die dich noch heftiger zum Abspritzen bringen wird als alle anderen Techniken und Praktiken von Telefonsex.

Mit einem Handjob von einer Frau beglückt zu werden, ist ja gerade deshalb so aufregend, weil man erstens ihre Bewegungen nicht vorhersagen kann (im Gegensatz zu den eigenen) und zweitens kaum bis keine Kontrolle darüber hat. Sie bearbeitet deinen Penis nach eigenem Gutdünken. Je nachdem, wie die Frau drauf ist – ob sie also eher dominant, sadistisch, devot, zärtlich oder einfühlsam ist -, wird sie deinen Ständer ganz unterschiedlich wichsen. Du lehnst dich zurück und lässt dich fallen. Diese Abgabe von Kontrolle ist meist unheimlich geil. Besonders wenn eine (leicht) dominante Frau sie sich einfach nimmt und dir jegliche Mitsprache verweigert. Das bewirkt im besten Fall Kribbeln im Bauch vor Erregung.

Bei Telefonsex kann eine Frau wie schon gesagt nicht durchs Telefon an deinen Penis greifen. Sie muss dir Befehle erteilen. Wenn du dich psychisch darauf einlässt und deine Hand zu ihrem Werkzeug machst, das gänzlich ihrer Kontrolle unterliegt, dann ist ebenfalls aufregendes Kribbeln im Bauch möglich. Insbesondere wenn es sich um eine dominante Wichsanleitung handelt.

Handy Telefonsex live - zweites Bild

Man kennt das ganz allgemein von anderen Sexpraktiken. Das Spiel mit Kontrolle und Kontrollverlust ist extrem aufregend und beliebt. Fesselspiele fallen ebenso darunter wie verbundene Augen – und das sind lediglich die soften Varianten. Im BDSM spielt das Thema Kontrollverlust bei sexuellen Aktivitäten eine richtig große Rolle. Ganz allgemein scheint es demnach für uns Menschen aufregend und vor allem sexuell erregend zu sein, bei Sexspielen die Kontrolle teilweise oder sogar ganz abzugeben. Telefonsex mit Wichsanleitung ist eben die Variante, die über das Telefon möglich ist. Gut ausgeführt, kann sie beinahe genauso intensive Emotionen hervorrufen wie reale Sexspiele.

Das Hirn mit Wichsanweisungen ficken

Telefonsex ist in erster Linie Sex im Gehirn. Dieses ist bekanntlich die größte erogene Zone.

Vielleicht musstest du schon mal die traurige Erfahrung machen, dass du Sex mit einer extrem gutaussehenden Frau hattest, die leider nur passiv dalag und halbherzig gestöhnt hat. Das ist kein tolles Erlebnis. Das ist kein guter Sex. Obwohl du ihren tollen Körper penetrieren durftest, fühlt es sich schal an.

Aber warum?

Weil Sex eben in erster Linie nicht der mechanische Akt der Penetration ist. Sex ist noch nicht mal die Stimulation deiner Eichel. Natürlich, willst du abspritzen, ist die notwendig (zumindest für die allermeisten Männer). Aber das allein reicht nicht und ist auch nicht die Essenz von Sex. Diese ist vielmehr, was im Hirn passiert. Erst wenn du auch im Hirn von einer Frau gefickt wirst, hast du guten und befriedigenden Sex.

Für einen Hirnfick braucht man indes keinen physischen Kontakt. Jedenfalls keinen unmittelbaren.

Deshalb funktioniert Telefonsex so gut und Telefonsex mit Wichsanleitung noch besser.

99 Cent Telefonsex - drittes Bild

Telefonsex ist wie schon gesagt in erster Linie nämlich ein Hirnfick, Sex im Gehirn. Unsere Telefonsexhuren nutzen alle der genannten Praktiken – Dirty Talk, erotische Rollenspiele, Sexerfahrungen, Sexfantasien, Stöhnen und eben Wichsanweisungen -, um dein Hirn zu ficken. Gelingt ihnen das, ist das für (d)einen sexuellen Höhepunkt völlig ausreichend. Mit Wichsanleitungen haben sie lediglich eine Erweiterung zur Verfügung, die ihre Kontrolle über diesen Sex im Hirn hinaus erweitert. Indem sie über Anweisungen die Kontrolle über deine Hand bekommen, können sie auf mittelbare Weise deine Eichel physisch stimulieren und dadurch deinen Höhepunkt beim Telefonsex intensivieren.

Diese physische Erweiterung ist toll, aber die eigentliche Wirkung entfaltet sich wieder in deinem Hirn. Indem sie nämlich die Kontrolle übernehmen. Es geht wieder einmal um den Kontrollverlust. In diesem Fall durch die Wichsanleitung beim Telefonsex. Diese fickt dein Hirn nämlich intensiver als die anderen Techniken. Dass darüber sogar eine physische Stimulation deines Penis möglich ist, macht die Wirkung in deinem Gehirn bloß noch größer. Weil du es dir nicht vorstellen musst, sondern spüren kannst. Du kannst den Hirnfick an deinem Penis über deine fremdgesteuerte Hand spüren.

Du siehst, worauf wir hinauswollen?

Telefonsex ist per se ein Hirnfick und damit geil, weil dein Hirn die erogenste Zone ist.

Telefonsex mit Wichsanleitung ist ein noch intensiverer Hirnfick, weil du Kontrolle verlierst/abgibst und die Auswirkungen davon tatsächlich an deinem Penis spüren kannst.

Damit sind Wichsanweisungen beim Telefonsex noch geiler und lassen dich heftiger abspritzen.

Telefonsex plus Wichsanleitung ist gleich supergeil

Die Steigerung von geil ist supergeil. Und Telefonsex plus Wichsanleitung ist gleich supergeil.

Handy Telefonsex live - drittes Bild

Wichsanweisungen kann eine Frau dir auf verschiedenen Wegen geben. Es gibt zahlreiche Videos damit online. Sie kann dir in WhatsApp oder dem Facebook Messenger oder per SMS welche schicken. Oder dich über einen Camchat zum Wichsen anleiten. Tatsächlich werden Wichsanweisungen auf all diesen Kommunikationswegen täglich transportiert.

Was sagt uns das?

Sie sind per se extrem geil – egal auf welchem Weg sie kommuniziert werden. Und selbst wenn sie passiv sind wie in Videos.

Live am Telefon sind Wichsanleitungen dagegen besonders geil, eben supergeil.

Weil Telefonsex an sich ein Hirnfick allererster Güte ist – jedenfalls guter Telefonsex -, wird dessen Wirkung durch Wichsanweisungen potenziert. Es treffen sozusagen zwei äußerst potente Stimulanzien aufeinander und erzeugen eine explosive Mischung. Allerdings im guten Sinne. Wenn du Telefonsex mit Wichsanleitungen kombinierst, wirst du heftiger abspritzen als je zuvor bei Sex am Telefon.

Möglicherweise sogar heftiger als jemals in deinem Leben.

Das glaubst du nicht?

Warum probierst du es nicht aus? Du hast nichts zu verlieren. Im schlimmsten Fall kommst du bloß heftig. Im besten Fall heftiger als je zuvor.